JASPIS

Der Jaspis beige bzw. Elfenbeinjaspis ist ein bedeutender Heilstein.

Familie

Breckzienjaspis, Häm

Apatit-Jaspis, Jaspis beige, Jaspis beige-braun, Jaspis braun, Jaspis braun-grau, Jaspis bunt (Buntjaspis), Jaspis gelb, Jaspis grün, Jaspis rot, Jaspis violett, Landschaftsjaspis, Leopardenjaspis, Mookait, Poppy Jaspis, Schlangenjaspis, Turitella-Jaspis, Vulkanjaspis

Bedeutung Jaspis

Der Name Jaspis leitet sich aus dem griechischen „iaspis“ (zu Deutsch: gesprenkelter Stein) ab und hat seinen Ursprung im Orient. Im Altertum war er bei Römern und Griechen ein sehr begehrter Schmuckstein, die ihn zugleich als Heilstein nutzen. Die Griechen glaubten, er verleihe innere Harmonie und Frauen eine harmonievolle Schwangerschaft. Die Ägypter trugen Jaspis-Amulette und nutzten diesen Energiestein zur Steigerung der Sexualität. Ebenso können Massagen mit Jaspis als Aphrodisiakum wirken. Er wurde sogar schon in der Bibel erwähnt und galt als der erste aller Grundsteine der Jerusalemer Stadtmauer. Der mittelalterliche Naturforscher Konrad Geser schrieb über ihn: „Der Jaspis ist ein Schild vor der Brust, das Schwert in der Hand und die Schlange unter den Füßen. Er schirmt gegen alle Krankheiten und erneuert Geist, Herz und Verstand.“ Bei den Ureinwohnern Mittel- und Nordamerikas, in Indien und auch in der arabischen Welt waren die Heilwirkungen des gelben Jaspis auf Leber, Nieren und Galle bekannt. Vom roten Jaspis heißt es, er helfe bei Übelkeit und übermäßiger Esslust. Jaspis tritt durch Beimengung von unterschiedlichen Fremdmaterialien in einer sehr großen Farben- und Formenvielfalt auf. Dadurch kommen die vielzähligen Synonyme und auch Handelsnamen zustande.

Wirkung Jaspis

Der beige Jaspis beschert innere Ruhe, Achtsamkeit und fördert Ausdauer sowie Willenskraft. Durch mehr Energie können auch Ideen oder Ziele bedacht und umsichtig umgesetzt werden. Zudem bringt er der Selbsterkenntnis einen Schritt näher und fördert gleichzeitig das Verständnis für andere Menschen. Der beige Jaspis verbessert den Verstand und das Gedächtnis.

Aufladen, Entladen, Reinigen Jaspis

Sollte nach jedem Gebrauch unter fließendem lauwarmem Wasser entladen werden. Lädt sich über Nacht mit einem Bergkristall wieder auf.

Anwendung Jaspis

Muss mit direktem Hautkontakt getragen oder auf die betreffenden Körperstellen aufgelegt werden. Jaspis Wasser sollte eine Stunde vor jeder Mahlzeit auf nüchternen Magen getrunken werden.

Chakra Jaspis

Wirkt besonders gut auf dem Solarplexus Chakra.

Meditation mit Jaspis

Bei der Meditation aktiviert er die Selbstheilkräfte.

Sternzeichen Jaspis

Der Jaspis ist ein wichtiger Hauptstein für das Sternzeichen Widder. Dieser Heilstein steigert dessen Willenskraft und gibt ihm Standhaftigkeit. Jaspis ist aber auch ein wichtiger Nebenstein für das Sternzeichen Steinbock, denn er beschert ihm Zuversicht und lenkt seine Aufmerksamkeit auf ausgleichende Dinge des Lebens.